Unsere kleine Streunerin Delma war sehr lange auf der Suche nach einem Zuhause, ehe sie ihre Familie in Gabriele Martin gefunden hat. Sie erzählt uns, wie sie das Schicksal zusammengeführt hat:

„Es begann vor ca. 1,5 Jahren, da sah ich Delma zum ersten Mal auf der Streunerparadies Facebook-Seite. Zu damaligem Zeitpunkt hatten wir bereits eine Hündin namens Luna-Maleika, die gerade einmal ein halbes Jahr bei uns war und von uns aus sehr schlechter Haltung übernommen wurde. Da sie nie richtig sozialisiert wurde, war sie Artgenossen gegenüber hoch aggressiv. Zudem plagten sie Schmerzen im Beinchen durch eine Metallschiene. Sie wurde über Jahre hinweg mit in den Wachdienst genommen. Zwei Jahre lang versuchten wir, Luna zu sozialisieren und ihr ein hundegerechtes Leben zu bieten. Die Metallschiene wurde entfernt, etliche Hundeschulstunden absolviert, viel Geduld und Liebe entgegengebracht und schließlich hatten wir es geschafft, ihr Leben zum Guten zu wenden. Doch genau dann schlug das Schicksal in Form einer Magendrehung erbarmungslos zu. Von einem Tag zum nächsten wurde sie uns genommen, genau zu dem Zeitpunkt, als sie ihr Leben endlich genießen konnte.

„Ich kann das Streunerparadies guten Gewissens empfehlen. Die Hunde werden dort gut behandelt und jeder von ihnen verdient ein gutes Zuhause. Ich danke den Menschen, die dort tagtäglich ihr Herzblut für die Notleidenden Tiere geben.“

Gabriele

Delma sieht Luna sehr ähnlich und schon als wir sie zum ersten Mal sahen, versprach ich sie so lange zu teilen, bis sie endlich ein Zuhause gefunden hat. Und ich habe mein Versprochen gehalten.

Sie stellt natürlich keinen Ersatz für Luna dar, sondern ist eine ganz eigene Persönlichkeit. Die Formalitäten beim Streunerparadies und auch die Vorkontrolle durch Alexander verliefen ganz einfach und am 11.02.2017 wurde uns Delma  von zwei netten Damen bis vor die Haustüre gebracht. Als sie schließlich etwas erschöpft und schüchtern aus dem Transporter gehoben wurde, waren wir zunächst etwas überrascht, da Delma doch etwas kleiner und zierlicher war, als wir gedacht hatten. Doch das spielt für uns keine Rolle. Wir möchten Delma ein liebevolles und schönes Zuhause schenken und ihr dabei helfen, ihre Angst vor Neuem zu nehmen, sie beschützen und ihr alles geben, damit sie sich bei uns wohl fühlt.

Nachdem sich Delma nun schon eingelebt hat, schwindet langsam aber sicher ihre Scheu und sie ist zu einer richtigen Entdeckerin geworden. Tagtäglich blüht sie ein kleines Stück mehr auf und schenkt uns immer mehr Vertrauen. Wir sind so froh, dass sie auf uns gewartet hat und wir sie auf unserem gemeinsamen Weg begleiten dürfen.

Ich kann das Streunerparadies guten Gewissens empfehlen. Die Hunde werden dort gut behandelt und jeder von ihnen verdient ein gutes Zuhause. Ich danke den Menschen, die dort tagtäglich ihr Herzblut für die notleidenden Tiere geben.“

Delmas Reise in ihr neues Leben