Als wir Senior Rexi aus der Tötung befreiten, litt er an schwerer Arthrose. Unser Tierarzt meinte, dass Rex mit diesen Schmerzen nicht mehr lange leben könne. Deshalb suchten wir für Rexi einen Gnadenplatz, um ihm auf seinen letzten Tage zu zeigen, dass die Welt auch schöne Seiten zu bieten hat.

Jennifer Berger schenkte Rexi ein Zuhause und erzählt uns, wie er sich bei ihr entwickelt hat:

„Als Rexi zu uns kam, war er sehr schüchtern und etwas nervös. Wie vom Streunerparadies beschrieben konnte er aufgrund seiner Arthrose kaum gehen oder laufen. Doch mit viel Liebe, Zuneigung und Pflege besserte sich sein Zustand Tag für Tag und er blühte richtig auf.“

„Wir sind sehr stolz darauf, einem Auslandshund die Chance auf einen erfüllten Lebensabend geben zu können. Danke an das Streunerparadies, dass sie auch den Oldies eine zweite Chance geben.“

Jennifer

„Schließlich hat Rexi es geschafft, wieder richtig laufen zu können und genießt seinen Lebensabend jetzt in vollen Zügen. Er wird von uns auch liebevoll Goldhund genannt, weil er ein so ein wundervoller, braver Hund ist. Wir sind sehr stolz auf ihn!“

Rexis Reise in ein neues Leben