smile amazon

Blog categories

Comments

Ausgesetztes Hundekind wird Teil eines liebevollen Familienrudels!

Die stolze und verliebte Hundemama erzählt:

Ich kenne das Streunerparadies schon eine Weile, ich wurde vor Jahren über das Internet darauf aufmerksam, als ich auf der Suche nach einem kompetenten Tierheim war, das nicht nur Geld machen möchte, sondern sich wirklich auch um traumatisierte Hunde kümmert und fand die Arbeit dort einfach toll. Da ich selbst Jahre lang als Hundetrainerin tätig war und mich genau um solche schwer traumatisierten sowie desozialisierten Hunde kümmerte, fand ich die Vorgehensweise und die Hingabe von allen echt toll! So kam es auch, dass ich immer wieder Interessenten dort hin geschickt habe und auch selbst mit hingefahren bin, wenn Leute meinen Rat wollten.

Dann kam Corona, die Lockdowns und die damit verbundene Krise. Keine Besucher die zu den Hunden durften, weniger Spenden und der Aufruf danach. Also dachte ich mir, es wird Zeit mehr zu tun und sammelte Geldspenden, Futter und Sachspenden. Immer wieder besuchten wir so die Hunde und eigentlich hatte ich mich in Johnny verliebt, doch da er nicht mit anderen Hunden konnte, war es leider nicht möglich ihn in mein Rudel aufzunehmen. Bei jedem Besuch unterhielt ich mich mit Tamas und auch mit Margit.

Hab immer wieder gesagt “So ein Staffy Baby, das wärs! Den könnt ich perfekt ins Rudel integrieren und den Menschen zeigen, das einzige worum sie kämpfen, ist das Herz der Menschen und ihre Liebe”. Und so kam es, dass ich wieder einmal Spenden ins Tierheim brachte und meine Runde bei den Hunden drehen wollte. Da meinte Tamas, er hätte da was für mich, ich soll doch mal in die zweite Box schauen! Und da saß er, in mitten eines wuselnden Welpenkreises, unser Lennox, damals noch Pepsi genannt.

Ich glaube ich muss nicht erwähnen, dass ich schockverliebt war in dieses Hundekind 😍

Tamas erzählte dann seine Geschichte, wie er mit seiner Schwester, die man aufgehängt an einem Baum fand und gerade so noch rettete, ins Streunerparadies kam. Mein Mann war kurzzeitig überfordert als ich sagte wir nehmen ihn jetzt mit! 😅 Aber ich bereue diese Entscheidung keine Sekunde! Anfangs war er noch sehr misstrauisch, vor allem mir gegenüber. Anscheinend hatte er schlechte Erfahrungen mit einer Frau gemacht. Doch mit Geduld, kuscheln und Leckerlis konnte ich sein Vertrauen gewinnen und er stahl unsere Herzen ❤️

Ich habe wirklich schon viele Hunde kennen gelernt, viele verschiedene Rassen und in allen Altersklassen, aber ein Welpe, der keine Wohnung kannte und trotzdem stubenrein war, nichts kaputt macht und einfach nur nach Nähe bettelt, das war mir neu! Seither darf Lennox überall mit hin, hat schon vieles kenne gelernt und liebt es zu lernen.

Nie wieder möchten wir ihn missen! Erst ist nun Teil unseres Familienrudels <3

Du möchtest uns und unsere Arbeit unterstützen?

Überweisung

Streunerparadies
IBAN: AT73 3302 7000 0362 5993
Verwendungszweck: Rettung Ungarn

PayPal

In nur zwei Klicks online spenden.

Jetzt spenden

Teaming Mitglied werden

Mit nur € 1,- pro Monat langfristig unterstützen!

Mitglied werden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}